2020 10 2 kleinKirche mit Feuer machte am letzten Samstag seinem Namen alle Ehre. Wird normalerweise innerhalb der Kirche nur ein kleines Feuer entzündet, so brannte diesmal in einer Feuerschale ein richtig großes. Das war möglich, weil die Messe  draußen zwischen Gemeindehaus und Kindergarten stattfand. Und noch weitere Neuerungen gab es: Kirche und Platz wurden von außen, nicht von innen beleuchtet. Die Band JAU spielte im Gemeindehaus hinter verschlossenen Fenstern. Sie wurde per Tablett von draußen gemischt. Das gelang außergewöhnlich gut und hielt die Menschen nicht vom Mitsingen und Klatschen ab.  Die Vorbereitungsgruppe, das Jugendleitungsteam der St. Albertus-Magnus Gemeinde,

2020 10 1 klein

hatte sich zur Ansprache mit dem Evangelium vom wichtigsten Gebot auseinandergesetzt. Anhand der "7 Liebestregeln" der Fokularbewegung zeigte sie anhand von Bildern und Filmen der Jugendarbeit der Gemeinde, wie gegenseitige Liebe und Annahme konkret aussehen kann. Das sorgte durchaus für einige Lacher bei den Mitfeiernden, wurde aber nie banal. Gemeindereferent Andreas Krüger dankte im Vorfeld allen Beteiligten, die viel Mühe und "Gedankenschmalz" in die Vorbereitung dieser Corona-Kirche mit Feuer gesteckt hatten. Das Ergebnis macht Mut zum Weitermachen. Die nächste Messe ist am Sa., 14.11. um 18.30 Uhr an gleicher Stelle. 

Wort Gottes

Impuls für den Tag

23. November 2020

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi