Idawallfahrt 2021 2Am ersten Wochenende im September steht in der Pfarrei Heilige Familie stets ein wichtiger Termin im Kalender: Die Wallfahrt von St. Christophorus Ostinghausen ins benachbarte Herzfeld.

In aller Frühe starten jedes Jahr die Gläubigen nach einer kurzen Statio in der Pfarrkirche Ostinghausen, um über Schoneberg und Hovestadt in die Basilika jenseits der Lippe einzuziehen. An die 30 Gläubige waren 2021 der Einladung gefolgt, die zunächst mit einer kleinen Matheaufgabe begann: Die beiden Messdiener – übrigens für beide eine Premiere, da sie erstmalig an der Prozession teilnahmen – errechneten, dass bereits seit 159 Jahren die Menschen diesem Weg folgen, da der Loher Bürger Franz Sperlbaum gnt. Menning zu Loh mit einer Stiftung 1862 gewissermaßen den Grundstein zu dieser Tradition gelegt hat. „Zum Dank – zur Bitte – in Not – in Krankheit“ – das sollten im Sinne des Stifters die Anliegen sein, um sich zu Fuß Richtung Lippe aufzumachen. Diese einleitenden Worte sind dem Wallfahrtsheft entnommen, woraus die ProzessionsteilnehmerInnen unterwegs gemeinsam sangen, beteten, meditierten.
Ein erster Stopp wurde in St. Johannes Schoneberg eingelegt, wo sie von der Küsterin mit festlichem Geläut empfangen wurden. Dieses Mal wurde in der Kapelle einem Schatzkästchen besondere Aufmerksamkeit gewidmet, gemeint ist der Ida-Schrein, der von den Beterinnen von St. Christophorus überführt wird. Warum folgt man eigentlich einer Reliquie (wie man die Überreste von Heiligen bezeichnet)? – Diese Frage richtete sich an die mitgehenden Frauen und Männer der Gemeinde. Dass der Brauch gar nicht nur mittelalterlich ist, wurde schnell deutlich – durch Vergleiche zu unserer Zeit, in der viele Menschen Ausschau halten nach Autogrammkarten von Schauspielern, Trikots von Fußballern oder Schmuck aus Königshäusern. Welche (wirklichen) Schätze prägen mein Leben? Diese Worte galten als Impuls an die Gläubigen, die nun ihren Weg Richtung Hovestadt fortsetzten. Herzlich wurden sie dort im Schlosspark von der Gräflichen Familie willkommen geheißen und unter dem Gesang des Kirchenliedes „Ein Haus voll Glorie schauet“ – in diesem Jahr leider durch die Masken hindurch – zogen alle in die festlich geschmückte Herzfelder Kirche ein.
Pfarrer Jochen Kosmann freute sich, nach der Corona-Pause die Wallfahrer begrüßen zu können. Hauptzelebrant war in diesem Jahr ein gebürtiger Herzfelder – Kaplan Ernst Willenbrink. Er verstand es die ZuhörerInnen durch seine Predigt in Bann zu ziehen und wünschte dabei der Kirche einen neuen frischen Atem gemäß dem diesjährigen Wallfahrtsmotto „Atme in uns, Heiliger Geist!“. Dabei wählte er vier Begriffe als besondere Merkmale für diesen Lebensatem: Freiheit, Frieden, Wahrheit und Gerechtigkeit. Diese Attribute trafen nach seiner Meinung auch vollkommen auf die Heilige Ida zu, die Brückenbauerin zwischen den Franken und Sachsen war, sich der Notleidenden annahm, das Evangelium bezeugte. Somit sei sie bis heute Vorbild auch für die Christen unserer Zeit, die er aufforderte, den Dialog auch mit andersdenkenden, abseitsstehenden, anderslebenden Mitmenschen zu suchen.
Nach dem Auftakt sind die Gemeindemitglieder der Pfarrei Heilige Familie auch zu den weiteren Veranstaltungen der Ida-Woche herzlich eingeladen, Plakate in den Schaukästen informieren über Einzelheiten. Besonders ans Herz gelegt wird die Teilnahme am Abschlussgottesdienst, dem feierlichen Pontifikalamt mit dem Osnabrücker Bischof Dr. Franz-Josef Bode. Dazu läuten am 11.9. um 17h die Glocken in der Basilika. Anschließend findet die kleine Iden-Tracht statt, wozu auch der Ostinghauser Schrein mitgeführt wird. Dazu werden noch vier TrägerInnen gesucht. Interessierte sind gebeten sich bei der Gemeindereferentin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder  02921 / 53614 zu melden. Für die Messfeier am 11. September ist wieder ein Nachweis gemäß der 3-G-Regeln mitzubringen.

Tägliche Aktionen

Wort Gottes

Impuls für den Tag

18. September 2021

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi