PGRMD Messe Haus Dssen 1Ein leuchtendes Sonnen(blumen)kreuz, eine bunte Erntekrone, Obst und Gemüse der heimischen Gärten und Felder…: Schon bei der Ankunft konnten sich alle Gemeindemitglieder beim Erntedankfest auf Haus Düsse herzlich willkommen fühlen. Der Pfarrgemeinderat der katholischen Kirche hatte eingeladen, zahlreich wurde diesem Aufruf am ersten Wochenende im Oktober gefolgt.

„Wir in Gottes Garten“ lautete das Motto – das hatten viele doch schon mal in anderem Zusammen-hang gehört?! Die Erinnerung täuschte nicht, denn der PGR-Ausschuss „Erntedank-fest“ hatte sich ganz bewusst für das Leitwort der Kommunionvor-bereitung 2020 entschieden. Vier Kinder aus diesem Jahrgang waren auch „Ehrengäste“ in der Messe: Fritz Barth, Teo Müller, Hanna Neumann und Lukas Urban wurden unter dem Jubel der KirchbesucherInnen in die Ministrantenschar eingeführt.
Am Beginn des feierlichen Gottesdienstes – der von den Musikern rund um Daniel Bange wunderbar musikalisch gestaltet wurde – richtete sich der Blick aber zunächst auf die Ernte: Im Oktober ist das Korn reif, nach getaner Arbeit in der Landwirtschaft wird es heimgeholt. Da war dem Pfarrgemeinderat im Vorfeld aufgefallen: So eine „Ernte“ haben doch auch wir – nach vierjähriger Arbeit im „Weinberg Gottes“ – eingefahren. In ihrer Amtsperiode (ab November 2017) wurde einiges auf die Beine gestellt: Päckchengottesdienst im Advent, Jugendtreff am Lagerfeuer, Messen an besonderen Orten (u.a. Schützenhalle, Kurpark und Hof Haulle Bad Sassendorf sowie auf dem Kapellenplatz Bettinghausen) waren dabei nur einige der Beispiele, die Helmut Josch, Eva Mittrup, Melanie Rickert-Föhring, Simone Brockhausen, Eva Küstermeier und Nils Becker in den Sinn kamen. Aber auch der scheidende Kirchenvorstand – dafür sprach stellvertretend Pastor Reinhold Frickenstein – durfte genauso stolz auf seine zurückliegenden Projekte sein – insbesondere wurde hier die Kirchenrenovierung in St. Bonifatius genannt. So konnte auch im übertragenen Sinne ein richtiges Erntedankfest gefeiert werden.

PGRMD Messe Haus Dssen 2
Im Tagesevangelium richtete der Evangelist Markus seinen Blick ganz speziell auf die Kinder, ein idealer Anknüpfungspunkt für einen weiteren Höhepunkt in dieser besonderen Messe. In der Predigt wurde nämlich ein neuer Baum den überraschten KirchbesucherInnen präsentiert: Kein Apfelbaum, keine Fichte, keine Linde stand auf dem Altar, sondern die neue Gattung „Messdienerbaum“. Dieser musste natürlich fachmännisch erklärt werden: Ein starker Baum hat Wurzeln, das ist die Leiterrunde, die das ganze Jahr mit viel Leidenschaft, Kreativität und Engagement Angebote für die Kinder anbietet. Aus diesen Wurzeln wächst der Stamm: Damit wurden die fünf-jährigen MessdienerInnen nach vorne gebeten (Elina Adrian, Kimberly Becker, Malte Böhmer, Moritz Böhmer, Florian Brunstein, Annalena Dieckmann, Marie Klösener Kasimir Mittrup, Juliana Reichart, Amelie Rickert, Hauke Schumacher, Veit Schu-macher, Julian Wieners und Antonia Schütte). Vom Stamm gehen die starken Äste ab, die dem Baum sein besonderes Gepräge geben – das sollten hier die dreijährigen MinistrantInnen sein, die zusätzlich ihr neues Kreuz erhielten (Maximilian Arp, Hansgeorg Barth, Bennet Dieckmann, Annika Brockhausen, Lasse Fleischer, Emma Klösener, Hanna Meinert, Sebastian Methfessel, Ida Mittrup, Lotte Schröer, Franka Schumacher, Rut Schumacher, Philipp Specht und Jerome Sperlich). Und die vier neuen Blätter – die bereits oben erwähnten Neuen – tragen ab jetzt stolz ihre Medaille. Zur Erinnerung bekamen alle traditionell ihre Urkunde; die Leiterrunde hatte sich zudem einen süßen Gruß überlegt, so dass die Freude am Altardienst (hoffentlich) noch lange erhalten bleibt.

PGRMD Messe Haus Dssen 3
Pfarrgemeinderat und Pastoralteam griffen das Wörtchen Danke am Ende noch einmal auf. Der Gottesdienst zeigte die Vielfalt, die die Pfarrei Heilige Familie – Gottes bunter Garten in Bad Sassen-dorf (um im Bild des Mottos zu bleiben) – prägen: die große Ministrantenschar (stets tatkräftig unterstützt von den Küstern), die Ehrenamtlichen in den Gremien, die Frauen, die die Erntekrone banden, und die MusikerInnen, die zur Freude der GottesdienstbesucherInnen auch nach dem Segen noch eine ganze Zeit weiterspielten. Ein besonderer Applaus galt aber auch dem Team von Haus Düsse: Petrus hatte zum Erntedankfest ein paar Regentropfen und Wind geschickt, so dass kurzfristig indoor gefeiert werden musste. Die Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter von Haus Düsse machten diese Spontanität durch ihre tatkräftige Unterstützung möglich!

Tägliche Aktionen

Wort Gottes

Impuls für den Tag

18. Oktober 2021

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi