Bild von Alfons SchnuraAlfons Schnura ist gestorben

In Oberschlesien ist Alfons Schnura im Alter von fast 90 Jahren verstorben.

Er hat in besonders eindrucksvoller Weise für die Städtepartnerschaft Soest – Groß Strehlitz gelebt und gearbeitet.
(Foto: Petra Menke-Koerner)

 

Sowohl in seiner schlesischen Heimat als auch in Soest stand er in hohem Ansehen.  

Als überzeugtem, tiefgläubigem katholischen Christen war es ihm ein Anliegen, dass zusätzlich zur kommunalen Partnerschaft  auch  eine  kirchliche  Verbindung  aufgebaut  wurde.  Das  gelang  im  Jahre  2003  zwischen  den Kirchengemeinden St. Laurentius, Groß Strehlitz, und Heilig Kreuz, Soest.

Alfons Schnura hat in seiner Heimat wesentlich dazu beigetragen, dass Menschen mit deutschem und polnischem Hintergrund versöhnt miteinander leben konnten. Seine Freundschaft mit Michael Fialkowski,  
einem ganz und gar polnisch geprägtem Mann, dem Heilig Kreuz mehrere gestickte Paramente verdankt, legt davon Zeugnis ab.

Alle, die diesen beiden Männern begegneten, spürten die Weitherzigkeit echter Europäer.

Priester vom Dienst

Krankentelefon

Wort Gottes

Impuls für den Tag

24. Februar 2020

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish