Sonderbotschaft anlässlich der Corona-Pandemie:

Liebe Brautpaare!

Sie freuen sich auf den schönsten Tag Ihres Lebens. Vieles ist schon seit langem in Vorbereitung.Sie wollen Ihre Liebe feiern, und der Heiratsantrag und der gemeinsame Entschluss haben bereits vieles auf den Weg gebracht. Jetzt steht vieles davon infrage, weil die Termine zumindest in der ersten Jahreshälfte noch nicht verbindlich zugesagt werden können. Eine verbindliche Absage der feierlichen Trauungen im größeren Kreis hat der Erzbischof vorerst bis zum 19. April angeordnet.

Denjenigen, denen an einer vor Gott und der Kirche gültigen Ehe gelegen ist, und denen es besonders auf den sakramentalen Charakter der Ehe ankommt, sei versichert, dass die Eheschließung auch jetzt möglich ist: allerdings dann im engsten Kreis: Brautpaar, TrauGeistlicher und zwei Trauzeugen. Eine größere Feier müsste auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, wobei dann die Eheschließung selbst nicht noch einmal stattfinden kann, aber eine Erneuerung des Versprechens und eine Segnung.

Was gewiss jetzt nicht infrage steht, und sich vielleicht auf andere Weise besonders bewährt, ist Ihre Liebe zueinander, welche ja in der ehelichen Gemeinschaft ein Abbild der uneingeschränkt gültigen Liebe Gottes zu uns Menschen ist. Möge die Liebe Gottes und ihre Liebe zueinander sie in dieser schwierigen Zeit tragen, begleitet vom verständnisvollen Mitgefühl ihrer Familien und Freunde.

Im Gebet verbunden, grüßt Sie
Ihr Pastoralteam im Pastoralverbund
Pastoraler Raum Soest
Ihr Pastor Ludger Eilebrecht


Partnerschaftslandkarte

"Wenn zwei Menschen sich lieben, entscheidet sich das Schicksal der Erde“ (H.U.v:. Balthasar).

Wenn einer eine Reise plant, überlegt er genau, was mitzunehmen ist. Erst recht gilt dies für eine Lebensreise zu zweit, damit auch alles gut verläuft.
Wir freuen uns mit und über alle Paare, die ihren Weg gemeinsam durchs Leben gehen wollen. Seit Jahrzehnten bietet die Kirche zur Vorbereitung auf die Eheschließung Seminare für Brautleute an. Das Bild wurde von einem Paar dabei gemacht. Es soll eine "Landkarte" ihrer Beziehung sein.

Die Hochzeitsmesse
Die Hochzeitsmesse, das Brautamt, soll besonders feierlich sein. Dabei helfen wir gerne. Bitte sprechen sie uns rechtzeitig vor der Feier an, damit wir den Termin freihalten und eine gute Vorbereitung gewährleisten können. An der Gestaltung des Gottesdienstes können sie sich nach Kräften beteiligen. Melden sie sich bitte im Pastoralverbundsbüro (Tel. 02921/6710660), dann können sie mit dem Seelsorger alles persönlich besprechen.

 
 

Wort Gottes

Impuls für den Tag

24. November 2020

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi