"Ist einer von Euch krank? - Dann rufe den Ältesten der Gemeinde zu Dir; Er soll Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten. Wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben."
Aus dem Jakobusbrief Kap. 5 Vers 14 und 15

Wenn Sie für sich oder Angehörige die Krankensalbung oder ein Gespräch hierüber wünschen, wenden Sie sich bitte an die Seelsorger. Ansprechpartner finden Sie im Abschnitt
"[Leitung und Gremien]->Pastoralteam".

So wird die Krankensalbung gefeiert:

Nach einem Eröffnungsgebet, der Bitte um Vergebung der Schuld, einer kurzen Schriftlesung und Fürbitten spricht der Priester ein Lobgebet über das geweihte Öl. Dann legt der Priester die Hände auf, macht mit dem Öl ein Kreuzzeichen auf Stirn und Hände des Kranken. Dabei spricht er:
"Durch diese heilige Salbung helfe Dir der Herr mit seinem reichen Erbarmen, er stehe Dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes. Amen.
Der Herr, der Dich von den Sünden befreit, rette Dich, in seiner Gnade richte er Dich auf. Amen."

In dringenden Fällen erreichen Sie einen Priester über das Notfalltelefon [rechts] oder über den Pfortendienst des Marienkrankenhauses: 02921/391-0


Sonderbotschaft anlässlich der Corona-Pandemie:

Liebe Trauernde,

wie schwer ist es in diesen Tagen, einen geliebten Menschen zu verlieren –und dabei kaum eine vertraute Form zu finden, um die Trauer zu teilen. Die Beerdigungen können derzeit leider nur im kleinsten Kreis stattfinden. Man fühlt sich in der Trauer einsam und alleingelassen.

Viele möchten Ihnen nahe sein und ihre Anteilnahme ausdrücken, und können dieses doch oft nur durch Me-dien oder in schriftlicher Form tun. Dabei sagt uns die Vernunft, dass es richtig ist, um nicht sich selber und an-dere unnötig zu gefährden. Zugleich jedoch fehlen die Zeichen persönlicher Nähe, der Händedruck, die Umar-mung und das einfache da sein und nah sein.

Wir werden in unserer Pfarrei in diesen Tagen besonders der Verstorbenen und der Trauernden gedenken; wir zünden in den Kirchen Lichter für sie an und nennen ihre Namen in den Gebeten und in den Messfeiern, die nun nur über Soziale Medien wahrnehmbar sind. Bei den Gottesdienstübertragungen werden wir am Freitagabend um 18 Uhr die Hl. Messe für die Verstorbenen der jeweiligen Woche feiern, als allgemeines Requiem. Dazu müsste uns die Nachricht über den Verstorbenen mitgeteilt werden. Diese Messfeier wird Ihnen über das Inter-net aus der Krypta des St. Patrokli-Domes in Soest übertragen.

Wenn sich die Situation wieder gebessert haben wird, werden wir zu Gottesdiensten für diese Verstorbenen in feierlicher Form einladen und dann all ihre Namen nennen und in festlicher Weise ihnen in Gottes Ewigkeit ver-bunden sein, zu der sie uns vorausgingen.

Herr, gib unseren lieben Verstorbenen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen.

Lass sie leben in Frieden. Amen.

Im Gebet verbunden, grüßt Sie
Ihr Pastoralteam im Pastoralverbund
Pastoraler Raum Soest
Ihr Pastor Ludger Eilebrecht

Tägliche Aktionen

Mutmach Tagesimpuls

Messe täglich live

19:30 Uhr Glockenläuten

19:45 Uhr Lichteraktion

Klick' auf die Zeilen...

 
 

Wort Gottes

Impuls für den Tag

08. April 2020

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish