Aktuelles in der Pfarrgemeinde St. Albertus-Magnus

Trotz Coroana und obwohl die Sternsinger an keiner Tür klingeln und singen konnten, haben die Menschen im Soester Norden die Schwestern in Velipoje, Albanien, nicht im Stich gelassen. Im Gegenteil. Die Unterstützung geht sogar weit über die sonst auch schon hohe Spendenbereitschaft hinaus."Bis jetzt sind mehr als 20.000 Euro für die beiden Projekte zusammen gekommen", erklären Dr. Björn Griese und Sven Hamers vom Leitungsteam. So können beide Projekte jetzt ein ganzes Jahr lang weiter laufen: alle Kinder im Kindergarten erhalten täglch ein warmes Essen und Kinder mit Behinderung erhalten eine qualifizierte Hilfe. Die Schwestern in Albanien überschlagen sich in ihrer Dankbarkeit, hat Gemeindereferant Andreas Krüger bereits erfahren. "Wir könen Euch Soestern das ja nicht richtig zurückgeben", schreiben sie in einer Mail an alle Familien im Soester Norden, "aber ihr seid täglich in unseren Gebeten. Gott möge es euch vergelten." 

Seit dem der Kreis Soest über einem 7-Tage-Inzidenz-Wert von 35 liegt, ist es gemäß der diözesanen Vorgaben geboten, während der gesamten Gottesdienste den Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Das aktualisierte Hygiene-Schutzkonzept mit Stand 23.10.2020 liegt in den Kirchen, Pfarrheimen und Pfarrbüros zur Einsicht aus. Im Detail ist es [hier] nachzulesen. Die Änderungen und Ergänzungen sind rot markiert.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der Maßnahmen. Vielen Dank!

Liebe Mitchristen,

seit dem 1. Juni 2020 können die Pfarrheime wieder mit Einschränkungen genutzt werden.

Grundsätzlich sind nur Veranstaltungen möglich, in denen die in NRW geltenden Abstandsregeln von 1,5-2 Metern eingehalten werden können. Dazu zählen in erster Linie Sitzungen von Gremien, Vorständen und Arbeitsgruppen, die an Tischen mit Abstand durchgeführt werden können. Auch Bildungsangebote für kleinere Gruppen sind unter Einhaltung der Rahmenbedingungen möglich.

b_0_120_16777215_00_images_Albertus-Bilder_Albertus_Pils_klein_.jpg

Eine Premiere wäre am Osterfest, während der Agape-Feier im Pfarrheim St. Albertus Magnus auf den Tisch gekommen: Das Original Albertus Pils! "Leider müssen wir aufgrund der Corona-Pandemie auf eine öffentliche Verkostung verzichten", betonen die beiden "Braumeister" aus der Gemeinde im Soester Norden. Am Sonntag, den 8. März, wurde in der Küche des Pfarrheims der erste Sud angesetzt. Nach Abschluss des Hauptgärprozesses, Abfüllung in Flaschen und der Nachgärung wird es ab Ostersonntag trinkfertig sein. Petrus von Mailand, ein Ordensbruder des Albertus Magnus, ist übrigens der Schutzpatron der Bierbrauer.

Die Situation erfordert von uns Solidarität - unser Glaube trägt.

Alle Maßnahmen des Pastoralen Raums Soest zum Schutz und zur Eindämmung auf einen Blick finden Sie auf der [Haupseite des Pastoralverbunds].

Her Lnpinsel übergibt die Schlüsselgewalt an Herrn KohnertHerr Alex Kohnert (im Bild links) kümmert sich um alle Belange des Albertus-Magnus-Hauses. Vor allem die Vermietung und Belegung der Räume, die Terminorganisation für private Feiern, die Getränkebestellung und die Organisation der Kegelbahn liegt in seinen Händen. Herr Kohnert ist erreichbar unter 0162 3491140 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Weitere Informationen auch unter Gemeindehaus.

Wort Gottes

Impuls für den Tag

14. April 2021

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi