Aktuelles in der Pfarrgemeinde St. Albertus-Magnus

Sternsinger beim Besuch in AlbanienDas war eine tolle Überraschung! Ein evangelisches Brautpaar, das in der Wiesenkirche in den Sommerferien heiratete, ließ in der Kollekte für Schwester Juditha in Albanien sammeln. Und das kam so:
Der Bräutigam aus dem Soester Norden hatte in seiner Jugendzeit aktiv in der Jugendarbeit der Gemeinde mitgewirkt. Bei der Vorbereitung seiner Trauung erinnerte er sich an die Projekte der Albertus-Magnus-Gemeinde mit der Partnergemeinde St. Nikolaus in Velipoje. Auch die Braut hatte schon viel über die gute Zusammen- und Aufbauarbeit gehört. "Das sind ja längst Projekte des Soester Nordens, die halt von der Albertus-Gemeinde getragen werden", war ihre Überzeugung. So entschieden sie sich zu der Kollekte, aber nicht ohne Gem.ref. Andreas Krüger zur Hochzeit einzuladen mit der Bitte persönlich über das Projekt zu berichten. Das Ergebnis: 440,- € für die Kinder im Kloster, damit sie regelmäßig zur Schule gehen. Schwester Juditha freut sich sehr!

 

„Durch SEINEN Tod sind wir erlöst.“

Liebe Verwandte,  Freunde und Wohltäter,

noch ein paar Tage dann feiern wir das Fest der Auferstehung unseres HERRN.

Her Lnpinsel übergibt die Schlüsselgewalt an Herrn KohnertHerr Alex Kohnert (im Bild links) kümmert sich um alle Belange des Albertus-Magnus-Hauses. Vor allem die Vermietung und Belegung der Räume, die Terminorganisation für private Feiern, die Getränkebestellung und die Organisation der Kegelbahn liegt in seinen Händen. Herr Kohnert ist erreichbar unter 0162 6702606 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Weitere Informationen auch unter Gemeindehaus.

ein Transporter voll mit Kleidung

Seit Jahren unterstützt die Frauengemeinschaft der St. Albertus Magnus-Gemeinde das Kinderfriedensdorf in Oberhausen.Seit 1967 fliegt das Friedensdorf verwundete, verstümmelte, verletzte und verbrannte Kinder mit Verwachsungen nach Oberhausen. Es kommen nur medizinische Notfälle, denen in der Heimat nicht geholfen werden kann. Es gibt ein Netz von fast 300 Kliniken in Deutschland, Österreich und den Niederlanden, die die Kinder kostenlos behandeln. Wärend sie auf die Operation warten oder aber sich von ihr erholen, wohnen die Kinder im Friedensdorf. Die Unterbringung ist karg und spartanisch. Es sind ca. 150 Kinder zur gleichen Zeit im Dorf, 1000 verteilt über das Jahr. Für jedes Kind benötigt man eine Klinik. Das ist eine logistische Meisterleistung. Die Kinder bleiben zwischen 6 und 12 Monaten. 

Jugendliche und Albaner vor dem SpielJeden Freitag ist Flüchtlingstreff um 14.00 Uhr in den Räumen der Christusgemeinde am Schwarzen Weg. Alle Gemeinden helfen hier mit. Es gibt einen Sprachkurs, Spiele mit den kleinen Kindern und Kaffeetrinken. Jetzt hat St. Albertus-Magnus auch ein Fußballspiel gegen "unsere" Flüchtlinge, die in den Containern in der Nähe des Friedshof leben und alle aus Albanien kommen, organisiert. Wir danken den Spielern der "Spvgg Soester-Nord", dass sie die jungen Männer ins Spiel integriert haben!

Tägliche Aktionen

Mutmach Tagesimpuls

Messe täglich live

Klick' auf die Zeilen...

 
 
 

Wort Gottes

Impuls für den Tag

07. Juli 2020

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

deafsqarhyazeubebgcazh-CNzh-TWhrcsdanlenettlfifrglkaelhtiwhihuisidgaitjakolvltmkmsmtnofaplptrorusrskslesswsvthtrukurvicyyi